Klangfarben – Gemälde von Thomas bo Henriksson – 18.09.2022 – 09.11.2022
13/09/2022
0

 

“Klangfarben”

Gemälde von Thomas bo Henriksson

 

Kuratiert von: Tanya Berlinski

 

Ausstelllungseröffnung am 18.09.2022 von 15:00 bis 19:00 Uhr


Musikalische Performance:
Liron Yaref  und Chatschatur Kanajan
um 16:00 Uhr

 

artloft.berlin
Gerichtstraße 23
Hof 3 | Aufgang 2 | EG
13347 Berlin
Deutschland
www.artloft.berlin

 

Download English Version here

 

Klangfarben Gemälde von Thomas bo Henriksson

Das artloft.berlin präsentiert die dritte Ausstellung des schwedischen Künstlers Thomas bo Henriksson. Seine Werke strahlen eine durchgängige Ehrlichkeit, Dramatik und Freude, optische Schwere und spielerische Leichtigkeit, rhythmische Systeme und totale Zufälle aus.

Die neue Gemäldeserie setzt die Erforschung seiner vorherigen Ausstellung Beyond Singularities fort. In dieser früheren Ausstellung führte Henriksson erfinderische Gebilde von „Farbakkorden“ ein, bei denen dicke Ölfarbenschichten fast dreidimensionale Formen erzeugen. Sie enthüllen die Art und Weise, wie seine Gemälde leben und sich im Laufe der Zeit entwickeln.

 

Das neue Werk, das in der aktuellen Ausstellung präsentiert wird, reicht von der Idee des Künstlers von Farbakkorden über die Freilegung der rhythmischen Bewegung seines Pinsels auf der Leinwand bis hin zu einer musikalischen Komponente, die von dem Geigeninstrumentalisten Chatschatur Kanajan inspiriert ist.

 

Henriksson sagt: „Gemälde werden zu Kunst, wenn das, was Sie als Betrachter wahrnehmen, größer ist als das, was Ihre Augen sehen können. Gute Gemälde öffnen Türen zu neuen inneren Landschaften. Wenn man sie durch seine Vorstellungskraft fließen lässt, kann man immer wieder auf Momente der Ewigkeit stoßen.“

 

Das Element Zeit wird zum Teil durch die Verwendung von Farbe durch den Künstler angedeutet. „Mit dem Pinsel zu malen ist wie eine Zeitreise“, sagt der Künstler. Die neueren Arbeiten enthalten farbliche Bezüge zu anderen Gemälden als Reise durch die Kunstgeschichte. „Farben bauen Brücken zwischen den Welten, formen ihre Identitäten“, glaubt Henriksson.

 

Als internationaler Künstler mit frühen Jahren in Schweden, gefolgt von einer Zeit in New York, etablierte Henriksson sein Atelier in der interdisziplinären multikulturellen Szene des Berliner Wedding. Nach einem Brand in seinem Atelier, bei dem der Künstler seine Gemälde um den Preis eines wochenlangen Komas rettete, hat Henriksson seine Auseinandersetzung mit Farbe und Zeit wieder aufgenommen. In seinem Studio, der Werkhalle Wiesenburg, beherbergt er auch andere bildende und musikalische Künstler, stimuliert den inspirierenden Funken zwischen ihnen und teilt ihn mit offenen Einladungen an die Öffentlichkeit.

 

 

artloft.berlin

Gerichtstrasse 23 Hof 3 | 13347 Berlin | Sonntag 24.04.2022 – 15:00 bis 19:00 Uhr.

 

 

artloft.berlin ist eine in 2013 gegründete Kooperation der Betreiber Markus Kniepkamp und Denise Groß. Die Ausstellungsräume befinden sich in einem historischen Industriegebäude in Berlin-Wedding, das von Besuchern immer wieder als das Gebäude mit dem temperamentvollen Berliner Charakter beschrieben wird. Die verschiedenen Lofts, im urbanen Industriestyle eingerichtet, bieten einen kulturellen Veranstaltungsort, Programmhaus und Eventlocation. Sowohl bildende, darstellende und multimediale Kunst, Live-Konzerte von Klassik/Jazz bis experimentelle Musik, als auch kulinarische Events und Workshops/Tagungen finden hier außergewöhnliche Entfaltungsmöglichkeiten. www.artloft.berlin

 

Time Equities Inc. (TEI) verpflichtet sich, mit seinen Immobilien das Art-in-Buildings-Programm zu bereichern. Ein innovativer Ansatz, der zeitgenössische Kunst von aufstrebenden und mittelständischen Künstlern zu nicht traditionellen Ausstellungsräumen im Interesse der Förderung bringt. Künstler erweitern das Publikum für die Kunst und schaffen ein interessanteres Umfeld für Gebäudenutzer, Bewohner und deren Besucher. Gegründet 1966, ist die privat gehaltene Time Equities Inc. seit mehr als 50 Jahren im Immobilien-, Entwicklungs-, Vermögens- und Immobilienmanagement tätig.

Mit freundlicher Unterstützung durch Time Equities Inc. und artloft.berlin.

 

Pressekontakt: Haverbeck PR, Kommunikation für gesellschaftliche Themen, Janka Haverbeck,

Tel.: +49 (0) 173 207 34 91, presse@haverbeck-pr.de

 

artloft.berlin: Markus Kniepkamp, Tel.: +49 (0) 30 985 388 77, m.kniepkamp@artloft.berlin, www.artloft.berlin